Wärmedämmung: radio101.de/waermedaemmung

Wärmedämmung eines Hauses mit 20cm Styropor®

Anschauungsbeispiel: Wärmedämmung eines Hauses (BJ 1970) mit Styropor-Platten (im Oktober 2005; Kosten: ca. 17 000 Euro).
Styropor® hat bereits bei einer Schichtdicke von 10cm den fantastischen U-Wert (früher K-Wert) von nur 0.035 W / m2 * K, d.h. pro Kelvin (bzw. wenn es nur um TemperaturDIFFERENZEN geht, genau so verwendbar: Celsius) und Quadratmeter geht lediglich 0.035 Watt (also 35 Milliwatt) an Wärme verloren. 200 qm Styropor-Platten mit einer Dicke von 20cm zur Wärmedämmung (click to enlarge - anklicken zum Vergößern, mit ALT+F4 wieder schliessen)
Wegen der relativ grossen Flächen (200-250 m2) würde z.B. wenn man 2cm Styropor verwendet trotzdem noch einiges verlorengehen. Man kann dies relativ genau ausrechnen, die Materialkonstanten sind sehr genau bekannt, lediglich die Aussentemperaturen lassen sich natürlich nur grob abschätzen.
Styropor® 10cm haben 0.035 W / m2 * K (sogn. U-Wert), d.h. bei 20 cm ca. 0.017, bei 2cm 0.17 also bei einer Fläche von 200 qm und 20 Grad Temperaturdifferenz:

                  200 m2 * 20 K * 0,17 W/m2*K = 680 Watt

an Wärmediffusion, mal 24h dann 16,3 Kilowattstunden pro Tag (..nur ein Rechenbeispiel - in der Praxis ist die Temperatur nicht konstant!), bei 12 cent/kWh (Nachtspeicheröfen!) wären das 16,3 * 12 = immerhin 2 Euro pro Tag, die durch 2cm Styropor noch "hindurchwandern". Oder 20 cent bei 20 cm Dicke. Aber das ist fast nichts, denn bei 40 cm Beton/Ziegel OHNE Styropor wären es bei 1,8 (=U-Wert für Beton für 40cm), bei 7200 Watt (also 7,2kW) Diffusion dann über 170 kWh also 20 Euro pro Tag, die (..zumindest an vielen Wintertagen, nicht im Sommer - denn 20 Grad hatten wir ja als Differenz angenommen ;o) buchstäblich durch die Wände gehen würden. Da im Endeffekt nicht das Styropor, sondern der Rest (Baggerarbeiten, Gerüstbau, Verputzen, Spezialkleber, Löhne, andere Arbeiten in dem Zusammenhang....) die teuersten Posten sind, kann man je nach Wahl der Parameter durchaus auf ca.15-20 cm als optimalen Wert kommen; erst recht, falls teuer mit STROM geheizt wird, denn dann kostet jede erzeugte (bzw. dann bringt jede nachher gesparte) Wärmemenge 3mal soviel an Geld.
D.h. auch wer nicht unbedingt einen Energiepass benötigt, sollte überlegen, sein Haus zu dämmen, allein schon des Geldes wegen. Gas, Öl und Strom werden eher teurer als billiger werden, so dass sich Dämmungsmassnahmen eher früher als später amortisieren dürften.
Um sich einmal sehr anschaulich zeigen zu lassen, wo Wärme verlorengeht, dürfte vor allem die Thermografie mittels Wärmebildkamera sicherlich ein Verfahren der ersten Wahl sein. Hier z.B. ein paar Aufnahmen aus der Bauthermografie und anderen Anwendungen, die aufgrund ihrer Farbgebung neben dem wissenschaftlichen Wert auch oft einen gewissen künstlerischen- und Unterhaltungswert haben.

Summary: thermal insulation of a house in the Austrian Alps with 2/3ft. (8 inches) -Styropor® insulation panels.

Wärmedämmung mit Styropor / Styrodur-Platten

Vorher: noch ungedämmt (click to enlarge - anklicken zum Vergößern, mit ALT+F4 wieder schliessen) click to enlarge - anklicken zum Vergößern, mit ALT+F4 wieder schliessen
Vorher (= nicht wärmegedämmt) sah es so aus ......dann kam der Bagger........

click to enlarge - anklicken zum Vergößern, mit ALT+F4 wieder schliessen Im Sockelbereich + unter der Erde: intrudiertes wasserdichtes styropor (click to enlarge - anklicken zum Vergößern, mit ALT+F4 wieder schliessen)
....macht ein Loch für die unterirdische Dämmung..........und fast fertig.
Das (intrudierte) rosa Zeug ist wasserbeständig; über der Erde wird weisses (extrudiertes) Styropor verwendet.

Wärmedämmung mit Styropor / Styrodur-Platten

Wärmedämmung einer Nordwand (click to enlarge - anklicken zum Vergößern, mit ALT+F4 wieder schliessen) Wärmedämmung
besonders bei der Nordseite lohnt sich Wärmedämmung

click to enlarge - anklicken zum Vergößern, mit ALT+F4 wieder schliessen Intrudiertes Styropor zur Isolierung (bzw. korrekter: Wärmedämmung)
Die Baustelle befindet sich 900m über dem Inntal (Blick über das Inntal bei Kufstein)

Weitere Bilder demnächst....


Anm.:
K-Wert: Der Wärmedurchgangskoeffizient K gibt den Energiefluss pro Fläche und pro Kelvin Temperaturunterschied an. (Zwischen K-Wert und U-Wert gibt es keinen Unterschied).

No part of these pages (e.g. photographies, texts) may be used, reproduced, copied, modified, stored on webservers without prior consent of salsa.at.
Diese Photos und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung nur mit Quellenangabe und Genehmigung gestattet. Alle Angaben ohne Gewähr.
Design/Copyright © 2005 by Chris Moll / salsa.at / radio101.de   All rights reserved. Copyright / Disclaimer / Haftungsausschluß   Impressum



Datenschutzhinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu individualisieren und Zugriffe zu analysieren Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie diese Webseite wieder verlassen.
preiswerte Chaps, Reithelme, Halfter,...
Google
  Web www.radio101.de

Partnerseiten sowie weitere Online-Angebote auf diesen Servern:   Radio 101 | Pferde & Reiten | Reitzubehör, Reitshop, Reitsportartikel: Chaps, Halfter, Gamaschen, Reithandschuhe | Reitsportartikel | Reitartikel | Reithelme / Reitkappen | Thermography: Thermal images / Thermographie: Gebäudethermografie, Wärmekameras | Thermographie: Wärmebilder Haus | Salsa Clubs, Tanzpartner | Thermografie: Wärmebilder | Thermografie: Wärmebilder | Sonnenenergie / Solartechnik, Kollektoren | Schichtspeicher | salsa.at | Salsa Clubs, dancing pictures of Austria, Germany and worldwide | Salsa Tanzpartner | salsa | Webcam Kitz | Webcam Kufstein Tirol Österreich Schnee | Wärmedämmung / Isolierung |

kostenloser Zähler - free counter salsa
Bilder: Isolierung / Wärmedämmung mit Platten aus 20cm Styropor und Styrodur 10cm qm m2 Temperatur Verlust intrudiertes styropor primarosa extrudiertes styropor Wärmestrahlung Thermografie poresta